Die Musik zieht sich, wie ein roter Faden, schon durch sein ganzes Leben. Im nordrhein-westfälischen Viersen geboren, beginnt er seine Ausbildung schon früh in der städtischen Musikschule. Bereits als 6-Jähriger ist es sein größter Wunsch Profi-Schlagzeuger zu werden.

Die nächsten 12 Jahre widmet er sich diesem Traum und wird von einem der renommiertesten Musikpädagogen (Ralf Holtschneider) im Fach Schlagzeug/Marimba/Percussion ausgebildet.

Er tourt in dieser Zeit mit dem Viersener Percussion Ensemble quer durch die Republik, ebenso durch Europa (Schweden, Dänemark, Schweiz, Belgien, Niederlande). Danach wirkt er in diversen Rock-, und Popkonstellationen als Schlagzeuger und Songwriter mit und unterrichtet bereits im Alter von 18 Jahren eine private Schlagzeugklasse.

2009 dann der Schritt vom Schlagzeuger im Hintergrund zum Sänger in den Mittelpunkt des Bühnengeschehens. Er lernt Gitarre und Klavier zu spielen und schreibt in den ersten Jahren als Singer/Songwriter Songs, die nahezu hauptsächlich von seinem persönlichen Glauben erzählen. Diese werden im Rahmen seines 2013er Debütalbums „maaßlos geliebt“ veröffentlicht, welches in der christlichen Musikszene großen Anklang findet.

Seine Songs lassen nationale, wie internationale Acts aufhorchen und so spielt Dennis neben einer eigenen Tour, ebenso Support-Gigs für Silbermond, Bosse, Matt Redman, Martin Smith und die Outbreakband.

2014 erscheint der Nachfolger „Wozu wir sind“ und es folgt eine weitere Tour durch die Republik. Seine vom persönlichen Glauben inspirierten Texte wirken keinesfalls dogmatisch oder aufdringlich, sondern machen durch ihren autobiographischen Charakter neugierig und sind authentisch.

2016 kann als ein Jahr vieler musikalischer, wie auch persönlicher Veränderungen bezeichnet werden.
Dennis‘ Songwriting dreht sich nun nicht mehr ausschließlich um christliche Themen, sondern streift diese nur noch hier und da. Somit öffnet er sich auch der säkularen Musikszene.
Sein drittes Studioalbum „Von dir zu mir“, welches u.a. durch ein erfolgreiches Crowdfunding finanziert werden konnte, enthält poetische Liebeslieder, sozialkritische Songs und handelt von Kindheitserinnerungen, Trennung und Schreibblockaden. Im selben Jahr wird Dennis Vater und so findet auch eine Botschaft an seinen Sohn Platz auf dieser vielseitigen Platte.
Die eindrucksvollen und kreativen Arrangements, eingängigen Melodien und die tiefgehenden und poetischen Texte machen „Von dir zu mir“ zu einem Album, das heraussticht, Gedanken anstößt und fasziniert.

„Ein bewegendes Werk eines außergewöhnlichen Musikers!“ (SCM Hänssler)

Nach rund 70 Konzerten mit dem aktuellen Album und einer Schaffenspause überrascht Dennis Maaßen 2018 mit einem neuen Single-Release. „So kann es sein“ erscheint, diesmal ohne Lable, ausschließlich digital bei allen bekannten Streaminganbietern. Die zugehörige Tour mit neuen Songs und Gedichten startet im Oktober in Osterode und findet am 26.1.19 in Gütersloh ihr Finale.

Wer den Weg gemeinsam mit Dennis gehen möchte, hat bis zum 26.1.19  die Gelegenheit dazu!

Konzertanfragen gerne an: info(at)dennis-maassen.de